( +49 800 ) 18 99 250

 
 
Menübild des HBZ
 
Link verschicken   Drucken
 

Verschraubungsmonteur DIN EN 1591-4

Grundlagen:

Flansche und Ihre Dichtungen - Befähigung von Personal (DIN EN 1591-4)

Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft)

Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)

 

Teilnehmeranzahl:

Begrenzt auf max. 8 Teilnehmer

 

Dauer:

1 Tag (mind. 8 Std.)

 

Kurzbeschreibung:

Ein nach DIN EN 1591-4 zertifizierter Verschraubungsmonteur, bringt die Voraussetzungen mit, um eine sichere und erfolgreiche Montage und Demontage an Flanschverbindungen und das Anziehen von Schraubverbindungen in druckführenden Systemen ausführen zu können.

Die DIN EN 1591-4 gilt für Verschraubungsmonteure, die an Flanschverbindungen in druckführenden Systemen, sogenannten kritischen Systemen, arbeiten. Kritische Systeme können Undichtigkeiten an einer Flanschverbindung oder eine Gefährdung von Personen, anderen Anlagenteilen oder der Umwelt beinhalten.

 

Inhalte:

  • allgemeine Grundlagen

  • Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen

  • Flansche, Dichtungen und Schraubverbindungen

  • Vorspannkraft – Drehmoment

  • Drehmomentgesteuertes Anziehen

  • Werkzeuge des Verschraubungsmonteurs

  • Dokumentation

 

Ablauf:

Bei entsprechenden Vorkenntnissen kann die Ausbildung an einem Tag durchgeführt werden und besteht aus einem theoretischen sowie einem praktischen Teil. Im Anschluss finden Prüfungen zu beiden Teilen statt und werden bei erfolgreicher Auswertung mit dem Zertifikat „Verschraubungsmonteur" bestätigt. Die Teilnehmer legen ihre Prüfung vor einem unabhängigen Gutachter ab.

 

Theorie:

Die Themen im Theorieteil der Ausbildung sind beispielsweise typische Montagefehler bei Flanschverbindungen, allgemeine Grundlagen zur Arbeitssicherheit und Freigabeverfahren. Die Theorieprüfung besteht aus einem Fragenkatalog zu den unterrichteten Themen, die beantwortet werden müssen.

 

Praxis:

Die Grundlagen einer Schraubverbindung, Dichtungsmodelle, Schmiermittel, Verbindungselemente und Werkzeuge werden im Praxisteil besprochen und entsprechend demonstriert. Zudem können die Teilnehmer selbst üben und werden auf die verschiedenen Montagefehler hingewiesen. Bei der anschließenden praktischen Prüfung muss jeder Teilnehmer, unter Beachtung der Arbeitssicherheit, der geeigneten Werkzeuge sowie der technischen Vorgaben eine Flanschverbindung demontieren, inspizieren und wieder fachgerecht zusammenbauen.

 

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Startseite     Impressum     Datenschutz